Sie bringen Ihre Themen und Herausforderungen mit.

Vielleicht sind sie hier schon aufgelistet, vielleicht sind es aber auch ganz andere.

Burn out vermeiden

Durch wirksames Selbstmanagement zu einem guten Zeitmanagement

Im Grunde geht es immer um “Effizienz” und “Effektivität”. Kurz: die richtigen Dinge auch richtig tun. Das Hamsterrad Ihres Alltages müssen Sie selber verlassen, aber auf den ersten Schritten begleite, unterstütze ich Sie gerne und überwache die vereinbarten Schritte.

Entscheidungen validieren

Der Vorsitz in einem Gremium erfordert es, dass man entscheiden muss – manchmal sogar sehr kurzfristig und alleine. Wenn Sie vor bedeutenden Entscheidungen stehen kann durch Coaching die Güte Ihrer Entscheidung erhöht werden. Durch Methoden, die das Denken “über den Tellerrand hinaus” und das benennen von Folgen und Nebenfolgen unterstützen, erhöhen Sie Ihre Klarheit und somit die Güte Ihrer Entscheidung.

Umbrüche und Krisen meistern

“Denken Sie nicht an einen rosa Elefanten!” Hat nicht geklappt – oder? Gerade in Krisen- und Umbruchszeiten, in denen eine einseitige Betonung und Panikmache die Stimmung aufheizt, kommt es zu dem Effekt von selbsterfüllenden Prophezeiungen. Das ist kaum zielführend. Auch “Augen zu und durch” ist sicherlich ein schlechter Begleiter um diese Situationen zu meistern – und ebensowenig zielführend.

Gremium führen und motivieren

Ihr Gremium wurde von der Belegschaft gewählt, damit es gemeinsam Entscheidungen trifft und sie auch umsetzt. Die Drücke der Mitglieder, deren betriebliche Realität oder auch die innere Einstellung führen häufig zu einer sehr ungleichen Verteilung der Arbeit im Gremium. Dabei haben doch alle freiwillig kandidiert. Jeder wird von seinen eigenen Basismotiven beeinflusst. Diese zu erkennen und sinnvoll zu nutzen erhöht die Motivation und das Engagement.

Klarheit gewinnen

“Ein Stück weit”, “wir sollten”, “wir müssten” – Sprache kann unklar sein. Sie ist immer Spiegelbild des eigenen Ichs. Wer für sich selbst klar ist, kann dieses auch kommunizieren und damit den anderen Sicherheit und sogar Verlässlichkeit geben. Dieses gilt nicht nur für die Führung von anderen, im gesamten beruflichen Umfeld und bei Verhandlungen, sondern entfaltet auch im persönlichen, insbesondere dem privaten Umfeld Wirkung.

Persönliche Wirkung erhöhen

Die Führungsarbeit wird klarer, wenn der Standpunkt der Führungsperson Orientierung gibt. Seine eigenen Werte und Ziele zu kennen, sie zu formulieren und unter Berücksichtigung der Kultur des Gremiums angemessen deutlich zu symbolisieren, ist einer der Schlüsselfaktoren für Führungserfolg. Durch den kritischen Diskurs im Coaching wird das eigene Profil klarer, bevor es scharf geschaltet wird.